Reitverein Thierhaupten

Reitanlage Meir

  • 20170715_122639.jpg
  • IMG_4810.jpg

News

News

Alle kommenden Turniere und Veranstaltungen
findet ihr auf der Terminübersicht

  

17.02.2018
Jugendtag
15:00 Uhr
Reiterstüber'l

 

02.-04.03.2018
Hallenspringturnier

 

17.03.2018
Jahreshauptversammlung

 

31.05.-03.06.2018
Großes Dressur- und
Springturnier

 

23.-24.06.2018
WBO-Breitensport-
veranstaltung

 

21.07.2018
VWB-Westernturnier

 

14.-16.09.2018 Working Equitation
Deutsche Meisterschaften

 

 

 

 

 



Reitverein Theirhaupten

Über die FACEBOOK Seite des RFV Thierhaupten bekommen Sie immer alle aktuellen Infos rund um den RFV.
Einfach unter auf "Gefällt mir" klicken.

Soziales Ponyprojekt des RuFV Thierhaupten/Ötz e.V.

Kinder mit Pferden stark machen

Friedlich und mit viel Geduld hat das Pferd über Jahrhunderte Wagen und Pflüge über Straßen, Wege und Felder gezogen. Bedeutende Männer der Geschichte schmückten sich mit edlen Pferden und hatten eine tiefe Beziehung zu ihnen.

Die 1. Vorsitzende des Vereins und Initiatorin des Projekts Hildegard Steiner, sowie Jugendwartin Anni Gross gründeten das Projekt im Sommer des Jahres 2007.
Der Weg ist das Ziel und so haben sie sich mit den Kindern auf den Weg gemacht. Begonnen hat alles mit ihren Enkelkindern Nina und Michaela und zwei Ponys Jenny und Flippy. Das Pony „Robin“, gesponsert 2008 vom Landkreis Augsburg und der Kreissparkasse Augsburg und das Shetty Scarlett teilweise gesponsert vom Autohaus Ziegler 2009 sind hinzugekommen.

Der schaukelnde Wiegeschritt der Ponys ist beruhigend für die rund 80 Kinder, von 2 ½ bis 14 Jahren, die heute regelmäßig betreut werden. Systematisch und sorgfältigst werden diese Kinder ihren individuellen Fähigkeiten entsprechend, einzeln oder in der Zweiergruppe zielgerichtet ausgebildet. Schwerpunkt der Ausbildung sind Emotionalität und Einfühlungsvermögen für Kinder und Pferde. Dies sind die wichtigsten Voraussetzungen. Jeder kleinste Schritt wird erlernt und nichts wird erzwungen.

Es ist im weiten Umkreis kein besseres Ponyreiten geboten. Dies sagten uns nicht nur die Eltern, sondern auch Fachleute!

Es ist eine ganzheitliche Ausbildung auf der Basis der Heiltherapie für alle Kinder ab ca. 3 Jahren, für die emotional oder seelisch geplagten, überaus stärkend für gesunde Kinder. Der Sportverband hat festgestellt, dass es im Reitsport eine Lücke ist, die sich rechnerisch nur unter besonderen Bedingungen schließen lässt. Die Lösung des Reitverein Thierhaupten/Ötz e.V. ist Sponsoring und Ehrenamt. Die Nachfrage ist riesengroß. Auch Ärzte verweisen auf unsere Unterrichtseinheiten. Nachdem es eine große Nachfrage für Kleinstkinder gab, wurde später ein Pony-Spielkreis für die 2 ½ bis 4-5jährige Kleinstkinder eingebaut. Auch hier ist die Nachfrage weiterhin sehr groß. Die Kinder kommen regelmäßig, aufgrund der großen Nachfrage 14tägig, zur Unterrichtseinheit. Unser Verein hat die Ponygruppe in das Vereinsleben eingebunden, mit Reiterspielen und Aktivitäten während des Jahres. Wir haben rote T-Shirts für unsere Ponygruppe bestellt um ihnen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu geben. Der Besitzer der modernsten Reitanlage, der über 100 Pferde in Pension hat, hat uns für dieses ehrenamtliche Projekt seinen Ponystall teilweise kostenlos zur Verfügung gestellt, in dem nun unsere 4 Ponys für dieses soziale Projekt mit allem versorgt werden.

Die Wärme der Pferde und ihr angenehmer Geruch sind für die meisten Kinder attraktiv. Die Unsicherheit vor dem unbekannten Tier weicht der Freude. Wir können der ständigen Reizüberflutung, bei denen gerade sensible und feine Kinder völlig überfordert sind, deutlich entgegenwirken. Sie bekommen durch die selbstverständliche natürliche Ausstrahlung der Pferde ihr Selbstvertrauen zurück. Unruhige und nervöse Kinder werden ruhiger, ängstliche Kinder gewinnen mehr Selbstvertrauen und sensible Kinder werden in ihren wertvollen Grundeigenschaften gestärkt. Es ist den Betreuerinnen Hildegard Steiner und Anni Gross und seit 2017 Sandra Mayr Dank genug, wenn sich die kleinen Reiter und Reiterinnen mit leuchtenden Augen und strahlenden Gesichtchen liebevoll von ihren Lieblingen verabschieden und sich bereits auf die nächste Stunde freuen. Die Betreuerinnen müssen besondere Eigenschaften für diese Arbeit aufweisen. Die Kombination gut mit Kindern aber auch gut mit Pferden umgehen zu können und über das normale Wissen hinaus Fähigkeiten zu besitzen, macht es sehr schwer weitere Betreuerinnen für unseren hohen Anspruch zu finden. Fortbildungen beim Sportverband oder Seminare der Erziehung stehen ebenfalls auf dem Programm. Auch hierzu ist ehrenamtliches Engagement und finanzieller Eigenanteil nötig.

In regelmäßigen Reiteinheiten werden Kinder nicht nur an den Reitsport herangeführt. Am Anfang etwas vorsichtig dann immer mutiger lernen sie fachgemäß mit dem Pferd umzugehen. Sicherheitsregeln gehen ihnen genauso in Fleisch und Blut über wie das Verhalten auf einem Pferdehof. Immer sicherer werden sie im Umgang mit den Ponys und Pferden. Sie dürfen die Tiere streicheln, putzen und füttern. Sie lernen sie zu satteln und dürfen mit Ihrer Betreuerin an der Führleine auch ausreiten. Nichts ist schöner als im Winter durch eine verschneite Landschaft oder im Sommer in den nahegelegenen kleinen Wald zu reiten. Ganzheitliche Natur zu erfahren, beim Reiten die Vögel zu hören und die verschiedenen Düfte der Jahreszeiten zu riechen. Wir sensibilisieren die Kinder auf ihre Umwelt und das Schöne in der Natur und die Jahreszeiten. Wenn die Reiteinheit im Gelände stattfindet dann sollen Kinder wieder für die Schätze der Natur sensibilisiert werden. Wie könnte dies schöner zu erleben sein als auf dem Rücken eines Ponys oder Pferdes. Wir fördern Gemeinsamkeit und Zusammenhalt, gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft. Wir veranstalten Turniere, Wettbewerbe und Veranstaltungen zu denen alle unsere Vereins-Kinder eingeladen werden.

Unser Ziel ist es den Kindern ganzheitlich Stärke in vielen Bereichen zukommen zu lassen, Spaß zu haben, stark und selbstbewusst sich für das Leben weiterzuentwickeln. Wir reichen den Kindern die Hand und führen sie über die Reitanlage. Wir beaufsichtigen Sie, während sie bei uns sind und spendieren für besondere Leistungen als Lob auch mal ein Eis. Sie dürfen am Leben auf einem Reiterhof teilnehmen, lernen sich dort zu bewegen ohne die Großen zu stören und werden dabei spielerisch eingeführt. Nebenbei lernen sie hervorragend das Reiten, was natürlich auf lange Sicht dem Reitsport zugute kommt. Sie schauen den Großen zu und freuen sich schon auf größere Aufgaben. Wir lernen Ihnen einen Schritt vor den anderen zu tun.

Zur Verfügung stehen inzwischen drei komfortable Reithallen, 2 Außenreitplätze und ein Roundpan. Das kleine Ponyareal ist gemütlich und romantisch gelegen, inmitten der großen Pferde. Das natürliche Gelände um die Stallungen herum in dem kleinen Ortsteil von Thierhaupten ist ein Paradies für Pferdefreunde. Durch die Unterstützung der Reitanlage Meir und den ehrenamtlichen Initiatoren kann dieses soziale Projekt erfolgreich geführt werden.
Die Großpferde haben sich inzwischen an die kleinen „Spezies“ gewöhnt und lassen sich nicht mehr vom quirligen „Gewusel“ der Ponys aus der Ruhe bringen. Das Leben in einem Pferdestall kann auch Erwachsene faszinieren und für kurze Zeit in eine andere Welt entführen und auch so manche Mutter steigt neu oder wieder aufs Pferd und nimmt neben ihrem Sprössling Reitunterricht.

Landrat Martin Sailer (Landkreis Augsburg) hat nach Eduard Oswald MdB die Schirmherrschaft übernommen und namhafte Politiker hatten bereits Patenschaften übernommen!

Auch Jugendamtsleiter von Augsburg konnten nur Positives über die bisherige Arbeit des Projekts berichten und 1. Bürgermeister von Thierhaupten Toni Brugger und Altbürgermeister Franz Neher sind eng mit dem Reitverein Thierhaupten verbunden und bekundeten stolz zu sein, so einen Verein in ihrer Gemeinde zu haben.
Ein Verein der Zeichen setzen möchte, der neben der reitsportlichen auch zusätzliche soziale Verantwortung übernimmt und gerne Hilfestellung beim Nachahmen gibt. Hildegard Steiner hat ein Seminarprogramm für Interessierte entwickelt und gibt dies in Seminaren gerne gegen einen Sponsorbetrag für das Projekt weiter.

Hochkarätige Persönlichkeiten konnten sich von unserer Arbeit überzeugen. So war unsere Gast ehemaliger Landrat Vogele, Johannes Hintersberger, 3. Bgmst. Der Stadt Augsburg (Schirmherr bei einem Turnier) Peter Grab, Landrat Landkreis Augsburg Martin Sailer, 1. Vorsitzender der Sparkasse Herr Fank. Inzwischen kommen immer mehr Kindergärten, Grundschulen, Vereine und sonstige Einrichtungen auf uns zu und wir veranstalten Reitertage. Auch die Volkshochschulen Thierhaupten und Donauwörth hatten in Folge Reitertage von uns in ihr Programm aufgenommen. Kindergeburtstage werden nun immer beliebter und mit Ferientagen haben wir uns bereits einen Namen gemacht. Aber auch das Fritz-Felsenstein-Haus in Königsbrunn hat bei uns einen glücklichen Reitertag erlebt und beim Kultur-Sport-Projekt der Stadt Augsburg waren wir beteiligt. Auch für Körperbehinderte oder Menschen mit Handycap gibt es nun eine Fachkraft, die Reiteinheiten anbieten kann.

Die Kinder und Eltern sind begeistert über dieses Angebot und über die ehrenamtlichen Leistungen die von den Betreuerinnen und der Reitanlage Meir erbracht werden. Die behutsame Förderung der Kinder schon im Kleinkindalter! Dies hat sich die Projektleiterin Hildegard Steiner mit ihrem Team Anni Gross und Sandra Mayr auf die Fahne geschrieben. Nach dem Motto: „Bewegung ist Leben und die Qualität der Bewegung eines Menschen zeigt uns auch die Qualität seines Lebens“ wollen sie mit Hilfe der Pferde und viel Liebe und Zuwendung den Kindern und Jugendlichen bei ihrem Weg helfen und sie für Momente glücklich machen. Die Zeichen der Zeit für unsere Gesellschaft sind überdeutlich. Kinder benötigen nicht nur Versorgung und Konsum, sondern verstärkt Werte und kreative emotionale Unterstützung.

Spielerischer Reitunterricht schon für Kleinkinder ab ca. 3 Jahren, das bedeutet nicht nur gut die Technik (am Anfang einfach nur die Balance mit dem Pony) zu erlernen, sondern vor allem ganzheitliche Anleitung, das Gefühl für das Pferd, für das Reiten und letztendlich das stärkende Gefühl für das Kind selbst, steht bei diesem Projekt im Vordergrund.

Unsere Arbeit hat sich bestätigt. Wir haben herausragende Preise erhalten, als kinderfreundlichster Sportverein Bayerns, als einer der Gewinner beim Projekt „Qantensprung“ Verein der Zukunft gesucht, des Landessportverband Bayerns, als „Best Practice Modell“ der dsj Deutsche Sportjugend „Kinderwelt ist Bewegungswelt“ und viele weitere Anerkennungen.

Wir entwickeln uns ständig weiter und möchten Vorbild sein und Anregung bieten!

Weitere Informationen:
Hildegard Steiner
Projektleitung „Soziales Ponyprojekt“
Reitverein Thierhaupten/Ötz e.V.
Dr. Adenauer Ring 8
86405 Meitingen

Tel. 0177 / 213 03 70
E-Mail-Adresse: hildegard-steiner@t-online.de